Werden Sie gemeinsam mit uns aktiv für Baukultur, Denkmalpflege und Kulturlandschaft!

Sicht auf die Heisterbacher Klosterruine

Veranstaltungen


Pressemitteilung

Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz Regionalverband Rhein-Main-Nahe

Landesmuseum: „Steinhalle“ wieder zur Gänze als Ausstellungsraum

Die allein schon in ihren Dimensionen beeindruckende „Steinhalle“ des Landesmuseums darf nicht zur Abstellkammer für ausrangierte Plenarsaal-Möbel des Landtags werden. Mit dieser Forderung wendet sich der Rheinische Verein für Denkmalpflege und Landschaftschutz (RVDL) gegen die Absicht, den anfangs nur temporär gedachten Plenarsaal-Ersatz nunmehr als Tagungsraum auf Dauer in der einstigen Reithalle des kurfürstlichen Marstall-Komplexes zu belassen.

„Die römischen Steindenkmäler gehören zu den bedeutendsten Sammlungen ihrer Art nördlich der Alpen. Ihre Wirkung entfalten sie nur in einem angemessen großen Raum“, betont Dr. Günther Stanzl als denkmalfachlicher Sprecher des RVDL-Regionalverbandes Rhein-Main-Nahe. Die nunmehr auf Dauer angedachte Halbierung der Ausstellungsfläche mindere nicht nur diese Wirkung. Sie beeinträchtige auch den Zeugniswert eines barocken Raums, der hinsichtlich seiner ursprünglichen Zweckbestimmung als Reithalle in unserer Region Unikatcharakter besitze.

„Nicht zuletzt ginge das Belassen der alten Plenarsaal-Möbel zu Lasten des Museums, da es dessen Entfaltungsmöglichkeiten auf mittlere Sicht merkbar einschränkt“, ergänzt Hartmut Fischer als Vorsitzender des Regionalverbandes. Der Rheinische Verein unterstütze deshalb die in die gleiche Richtung zielende Initiative des Mainzer Altertumsvereins vom Juli vorigen Jahres und die jüngst vom Deutschen Verband der Archäologen erhobene Forderung, die „Steinhalle“ wieder zur Gänze dem Landesmuseum als Ausstellungsraum zu überlassen.

Mainz, 23.4.2021


Ortstermin

Ortstermin – eine neue Reihe im RVDL-Regionalverband Rhein-Mosel-Lahn Mit unserer neuen Reihe werden wir zu Besichtigungs- und Gesprächen im kleinen Rahmen einladen. Wir sind an ausgewählten Orten zu Gast, z.B. bei Bauherren und Architekten, Handwerkern und Denkmalpflegern, in Museen und anderen Kultureinrichtungen, aber auch in der Kulturlandschaft.


Vorstand

Dr. Martin Bredenbeck, Koblenz, Vorsitzender

Thomas Steinhardt, Architekt, Bendorf-Sayn, stellv. Vorsitzender
Manfred Böckling M.A., Koblenz, Regionalverbandsgeschäftsführer
Dr. Angelika Gause, Dürrholz
Hans-Peter Günther, Girkenroth, Koblenzer Bildungsverein
Dr. Peter Henrich, Landesmuseum Trier
Dr. Dieter Marcos, Koblenz
Jörn Schultheiß M.Sc., Hochschule Geisenheim, Kulturlandschaftskompetenzzentrum
Frank Sprenger, Herrstein, Handwerkskammer Koblenz
Alexander Thon M.A., Lahnstein

B e i r a t in alphabetischer Reihenfolge

Dr. Elsbeth Andre, Koblenz, Landeshauptarchiv Rheinland-Pfalz
Rudolf Conrads, Köln, GeoPark Westerwald-Lahn-Taunus & Lahnmarmor-Museum Villmar
Alexander Fürst Sayn-Wittgenstein, Bendorf-Sayn
Martin Görlitz, Koblenz, Martin-Görlitz-Stiftung für Energie, Umwelt und Soziales
Prof. Ingeborg Henzler, Bendorf-Sayn, Vorstand Dr.-Hans-Riegel-Stiftung, Bonn
Heide Prinzessin von Hohenzollern, Andernach-Namedy


Kontakt

Manfred Böckling
Bächelstraße 31
56076 Koblenz-Horchheim
Tel.: (0261) 889 62 25
Mobil: 0170 346 23 82
Fax: (01805) 060 34 30 29 78